Tiergestützte Therapie

Da ich selber mit Menschen arbeite, habe ich mit Joy gemeinsam eine Ausbildung als "Therapiehundteam" bei Elke Hirsch und Dr. Sabine Beck (Therapie mit Hund und Pferd, IG TGTF) gemacht. Es ging dabei um den Einsatz bei Senioren, Kindern und behinderten Menschen und ich bin den Beiden sehr dankbar für die hervorragende Ausbildung.

 

 

 

 

 

 

Ein halbes Jahr lang hatten wir jeden Monat ein Fortbildungswochenende mit Theorie und Praxis und haben dazwischen erfahrene Teams zu Einsätzen begleitet. Es war eine sehr schöne und lehrreiche Zeit, in der unsere Ausbilderinnen uns ganz besonders auch darin geschult haben, unseren Hund immer sehr gut zu beobachten und sicher zu arbeiten. Dafür haben wir den Grundgehorsam verfeinert und viele Tips bekommen, wie wir Verletzungen und unangenehme Situationen vermeiden können.

 

 

 

Das Foto zeigt Joy bei einem Einsatz im Altenheim, wie sie auf meinem Schoß sitzt und ihre Nase an die Hand der Frau im Rollstuhl kuschelt, die einen deutlichen Tremor der Hand hatte.

 

Ich bin sehr beeindruckt, wie viel ein Tier - gerade bei momentan in irgendeiner Weise beeinträchtigten Menschen - bewirken kann. Und umgekehrt davon, wie sensibel die Hunde auf Menschen und deren Gefühle und Bedürfnisse reagieren.

Wir waren bereits im Seniorenheim und in der Schule tätig, in Zukunft möchte ich mit Joy gerne eher im Einzelkontakt mit bestimmten Personen im Rahmen meines Berufs arbeiten.